Monatsrückblick Oktober 2021: Stille, Freude, Blockaden loslassen

Der Nebel hängt zäh in der Luft, während ich diese Zeilen schreibe. Noch hat sich die Sonne versteckt. Ob sie es heute schaffen wird, ihre Strahlen bis auf die Erde zu senden? Ich weiß es nicht. Gerne lasse ich dich in an meinem Monat Oktober teilhaben, der von Freude, Stille, Rückzug und der Transformation von eigenen Blockaden begleitet war.

Überraschende Einladung zu einem Tippifeuer

Durch einen schönen Zufall kam ich im Frühling wieder in Kontakt zu einer Frau, die ich im Alter von 17 kennengelernt hatte. Wir waren beide jung und trafen uns einige Jahre immer wieder im weiteren Freundeskreis, bis der Kontakt auseinanderging. Jetzt, Jahrzehnte später, stellte sie den Kontakt über facebook zu mir her. Wir tauschten uns aus und stellten fest, dass wir ähnliche Entwicklungswege gegangen sind. Ich freute mich wie ein Schneekönig über diesen Herzenskontakt und diese dankbare Begegnung.
 
Mit ihrem Mann hat sie eine kleine Runde von lieben Menschen ins Leben gerufen. Wir werden uns einmal im Monat an einem Tippifeuer treffen und beisammen sein. Gemeinsam werden wir diese Stunden nutzen: Nutzen für Stille, Austausch im Einklang sein und im gemeinsamen Da-Sein.
 
Anfang Oktober haben wir uns das erste Mal getroffen. Es war ein wunderbarer Abend. Am Feuer zu sitzen hat immer eine ganz eigene Ausstrahlung und Magie.
 
Ich bin nach diesem Abend völlig beseelt und glücklich nach Hause gefahren. Gerochen habe ich wie ein kleines Räuchermännchen. Das hat mich nicht gestört, im Gegenteil. Es hat mich noch tiefer mit dem Abend in Verbindung gebracht. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Treffen.

Fortbildung abgeschlosen

Im Dezember letzten Jahres hatte ich online eine neue Fortbildung begonnen. Kurzfristig hat sich im Oktober die Möglichkeit ergeben, das letzte fehlende Modul in einem Seminar zu vervollständigen. Ich entschloss mich spontan diese Gelegenheit zu nutzen und daran teilzunehmen. Schwerpunkt in diesen Tagen war das Thema „Beziehungen und der Beziehung zu sich selbst“. Durch gezielte Fragestellungen hatten wir die Möglichkeit, in uns angelegte Beziehungsmuster zu betrachten. Viele „Denkweisen“ oder „Glaubenssätze“ über uns selbst und unser Leben entstehen, bis wir 8 – 10 Jahre alt sind.
 
Damit gehen wir dann tapfer durch unser Leben und merken gar nicht, dass wir noch eine Bille aus unserer Kindheit tragen und vergessen haben diese abzunehmen.
In meinen Coachings darf ich das beobachten und miterleben.  Es sind jedes mal magische Momente voller Dankbarkeit.
 
Durch den geschützten Rahmen durfte ich an mir selbst erleben, wo ich ein paar alte Glaubenssätze in mir trug, die schon längst nicht mehr passten. Es war nichts schlimmes, aber ein paar Sätze von einer Tante, hatten sich tief in mir breit gemacht und in mir einen inneren Widerstand ausgelöst. Diesen Widerstand durfte ich auf leichte Art und Weise lösen und transformieren.

Ich erlebte nun an mir selbst, wie gut es tut, solche alten Muster loszuwerden und wieder in die eigene, ursprüngliche Energie zu gehen. 
Jetzt habe ich es an mir erleben dürfen. Es hat mich bereichert, beschenkt und in die Stille gebracht. In die Stille zu mir.

Vorbereitungen für den ersten Waldspaziergang mit Gedichten und Geschichten

In meinem Augustrückblick 21 schrieb ich über meine zukünftigen Gedicht-Spaziergänge, die ich anbieten werde. Am 27. November 21 ist es nun soweit. Ich wollte bewusst im Winter starten und habe mir das erste Adventswochenende herausgesucht. 

Es wird für dich eine „Auszeit im Alltag“ sein. 

Ich werde dich  nachmittags im Erlanger Meilwald bei einem Waldspaziergang mit Gedichten und Geschichten zu deiner inneren Mitte führen. 

Du darfst dich erleben, mit allen Sinnen fühlen, lauschen, mit anderen Menschen in den Austausch gehen oder einfach nur für dich in der Stille sein. 

Du bist eingeladen, deine inneren Räume zu erfahren, um aus Ihnen kraftvoll im Alltag zu schöpfen.

 

Wenn du aus der Umgebung von Erlangen bist und daran teilnehmen möchtest, schreibe mir bitte eine E-Mail an: info@giselajung.de und ich nehme dich auf meine Warteliste. In zwei Wochen versende ich die Einladung mit der Anmeldung.

Hast du grundsätzlich Interesse, der Weg ist aber für dich zu weit? Schreib mir ebenfalls eine E-Mail. Ich werde zukünftig auch online Termine anbieten und dich rechtzeitig informieren.

Was habe ich im Oktober veröffentlicht?

Meine Gedichte
Meine Blogartikel

Vorschau November 2021

Im November werde ich noch mal eine Woche Urlaub haben und in der Natur sein. Es hat sich kurzfristig ergeben und ich freue mich sehr auf diese Woche.

Der November ist nicht nur mein Geburtstagsmonat, sondern bringt nochmals eine eigene Qualität des Loslassens mit sich. Manche Menschen mögen diesen Monat gar nicht, aber für mich hat er immer eine besondere Qualität.

Ich mag es, zu Hause zu sein, im Inneren und Innersten zu sein und das Äußere außen zu lassen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner