Die Türe

 
Die Türe
 
Die Tür fiel zu.
Hier stehst du nun im dunklen Raum.
Du weißt nicht, wie soll es weitergehn.
 
Schwärze ist um dich herum.
Deine Augen suchen in der Schwärze und können doch nichts sehn.
 
Deine Hand greift nach der Türe.
Doch da gibt es keinen Türgriff mehr.
Dieser war nur auf der anderen Seite,
um durch die Türe zu gehn.
 
Verzweiflung, Trauer, Schmerz,
alles durchflutet dich.
 
Du gibst dich hin.
 
Irgendwann lässt du die Gefühle los.
Sie weichen von dir und gehen ihre Wege.
 
Ruhe – Stille – Nichts.
Du atmest ein und aus.
Du bist.
 
In der Ruhe eine neue Frische in dir fühlbar wird.
 
Sanftmut, Heiterkeit und Freundlichkeit,
in dir wie ein Same keimt.
 
Du fühlst und bemerkst es.
 
Jetzt ist es gut.
Du mit dir im Reinen bist.
 
In diesem Moment eine andere Türe sich öffnet.
 
Licht fällt ein und erhellt den Raum.
Die Schwärze ist gewichen.
 
Du schreitest durch die offene Türe.
Gehst weiter auf deinem Wege.
 
Bist bereit für deine weitere Reise.
 
 
 
 
 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner